Omnipotence of thoughts – Q4 2018

Könnten wir diesen fettleibigen, orangefarbenen Pseudo-Öko-Philosophen endlich das Maul stopfen? Was ist los mit dieser Welt? Warum lassen sich Menschen von solchen Populisten leiten? Glaubt Ihr wirklich, dass diese Leute Euch helfen wollen? Nein, ihnen geht es nur darum, Euer Maul zu stopfen und nach deren Vorstellungen zu regieren, um die alte Elite abzulösen und gleich danach die neue Elite zu sein. Und wer die Geschichte kennt, weiß was das bedeutet: niemand wird freiwillig den Elitestatus aufgeben.
Am liebsten wäre ich jetzt kurz ein Anwalt, um alle, die sich weigern die Natur zu schützen, anzuzeigen wegen Missachtung des Generationsausgleiches. Anfangen würde ich mit dem oben genannten Pseudo-Öko-Philosophen (seinen Namen habe ich schon längst aufgehört zu nennen, weil er es nicht wert ist). Notiz: er wird die Konsequenzen des Klimawandels nicht mittragen müssen, weil sein Ableben fast vorhersehbar ist, aber dafür alle kommenden Generationen…falls wir es nicht schon früher schaffen, durch Durst-, Hunger- und Wohnungsnot uns selbst auszuradieren. Die Natur wird sich freuen. Aber es könnte doch anderes sein. Wir könnten anderes sein. Wir könnten aufhören zu glauben, dass ein Geist, Gott oder wer auch immer der Natur etwas entgegensetzen kann. Wir könnten annehmen, dass die Natur unser wahrer Gott ist. Wir geben Unmengen an Gelder für Geistliche aus, aber weigern uns den wahren Geist unseres Lebens finanziell zu unterstützen. Wir rauben der Natur ihr natürliches Dasein, weil wir lieber den Geistlichen unsere Hoffnung in die Hände legen.
Wie konnte sich diese biologisch, chemisch und physikalisch nicht vertretbare Idee eines Gottes bis ins 21. Jahrhundert durchschlagen? Ab wann werden Menschen verstehen, wie zerbrechlich unsere Erde und ihre Natur ist? Wir entwickeln Techniken, die schon längst den Treibhauseffekt stoppen könnten, aber wir erwarten stets Handlungen von den Anderen statt selbst zu handeln.
Habt Ihr schon gemerkt, dass in der Menschengeschichte dieses Muster immer vorhanden war und deshalb jeder von Euch, der es wagt nationalistisch zu sein, quasi Mittäter ist. Welches Muster? Wenn Menschen länger ohne große, vernichtungsstarke Kriege überlebt haben, konnten sie sich, halt wie Parasiten die keine Gegner haben, wunderbar vermehren. Da wir aber keine Tiere in dem Sinne sind, kann uns keiner irgendwelche Position geben und tatsächlich darüber bestimmen, was wir machen. Und genau da liegt das Problem. Stellt Euch vor, in einem Ameisenhügel würde plötzlich die Hälfte des Volkes Eigensinn entwickeln. Ja, richtig gedacht, solches Ameisenvolk würde nicht lange überleben. Die Menschen haben aber den Eigensinn und versuchen sich deshalb alle paar Jahre wieder gegenseitig zu zerstören, wenn sie zu viel werden. Wir blenden jegliche Erfahrungen aus, um Recht zu behalten. Wir glauben Recht zu haben, sobald wir als eine Gruppe auftreten.
Na ja, ich bin Einzelperson und habe Empathie.
Auch wenn mich keiner liest oder sich keiner für meine Ideen interessiert, habe ich ein Vorschlag für alle Machthaber, Eliten usw. (also meine ich nicht das ehrlich steuerzahlende Volk):
Der Pseudo-Öko-Philosoph ist ein Narzisst, also braucht er Aufregung, Anerkennung, Show, Applaus usw.
Lösung: Nicht beachten!
Das Klimaschutzabkommen stand nicht zur Debatte. Warum erlaubt Ihr diesem Kerl davon zu kommen? Ihr müsst ihn vor Gericht bringen. Er darf mit Putin den nächsten Atomkonflikt heraufbeschwören und erwartet irgendwelche Belege für die Abrüstung, dann sollte er bitte schön Belege vorlegen, die zeigen, dass der Mensch am Klimawandel keine Schuld trägt. Warum lasst Ihr Euch von ihm so in die Ecke drängen? Eure Verbeugungen vor ihm und auch die von Auto-Bossen sind nichts anderes als die perfekte Wahlpropaganda für diesen Unmenschen. Das könnt Ihr nicht machen! Wie soll die Ehrlichkeit, Empathie oder Offenherzigkeit in der Gesellschaft entstehen bzw. bleiben, wenn die Vertreter vom Volk mit Despoten, Tyrannen, Narzissten, Populisten usw. verhandeln? Ihr verhandelt nicht mit Terroristen, aber mit Despoten geht es. Komisch! Für mich zählen sie alle zu den Unmenschen und sollten, meiner Meinung nach, von der Gesellschaft verachtet und nicht verehrt werden. Noch vor 60 Jahren konnten sie mit ihren kranken Ideologien punkten, aber heute geht es nicht mehr um Punkteverteilung, sondern ums Überleben der menschlichen Rasse.

♑︎

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Omnipotence of thoughts – Q4 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s