Drei Wege aus dem Schlaf bzw. Apfel, Zigarette oder Abrißbirne

Ich habe einen Vorschlag für die zukünftigen Demos gegen Scheinvirus-Auflagen. Wir könnten die weltweite Kommunistische-Idee mit ihren eigen Waffen schlagen!

1. Die Raucher müssen keine Maske tragen? Weil sie beim Rauchen nicht atmen oder wie soll man das verstehen? Alles klar, dann laufen Menschen bei den Demos mit der Kippe im Mund.

Am Rande: warum hat man den Rauchern es erlaubt? Stellt Euch vor, es wäre verboten und die Menschen würden massiv mit dem Rauchen aufhören. Wer würde dann die täglichen Ausgaben der Regierungen mit bezahlen? Die gesund lebenden Menschen wohl kaum.

2. Die essenden Menschen müssen keine Maske tragen? Weil sie beim Essen nicht atmen oder wie soll man das verstehen? Alles klar, dann gibt man jedem Protestierenden einen Apfel oder Nüsse, damit sie kauen.

Am Rande: würde man den Menschen das Essen in der Öffentlichkeit verbieten, dann könnten zu viele Menschen aufwachen oder sogar abnehmen, weil die Daueress-Reize wegfallen würden. Wer würde dann Diabetes, Übergewicht etc. bekommen und somit die ärztliche Versorgung in Anspruch nehmen müssen? Die gesund lebenden Menschen wohl kaum.

3. Die politischen Vertreter sog. Politiker bei den politischen Tätigkeiten müssen keine Masken tragen? Weil sie etwa virusresistent sind oder wie soll man das glaubhaft erklären? Da müssten längst alle und nicht ein paar „Auserwählter“ (für die Presse als Bauernopfer dienenden) als Infizierte gelten, wenn dieser Virus tatsächlich so mega tödlich wäre. Alles klar, dann sollten wir vielleicht eine neue Partei gründen und sich als die Politiker schimpfen oder noch besser, endlich kapieren, dass diese Leute unsere Angestellte sind und wir sie entlassen können.

Am Rande: alle Regierungsmitarbeiter, ob Polizisten, Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes sind Angestellten der Bevölkerung und werden durch die Steuergelder bezahlt. Ihr seid diejenigen, die das Geld auf dem freien Markt verdienen und ausgeben. Punkt!

Die Geschichte eines Maulkorbs – Zukunftsparabel

Bevor ich mit meiner Zukunftsparabel beginne, erkläre ich den Ursprung meiner Gedanken in Form der Fragen, welche sich wahrlich jeder Mensch stellen und in Angesicht der verrückten Situation beantworten soll:

1. Wie können nach sieben Monaten der Masken-Diktatur die Corona-FALLZAHLEN steigen (zur Erinnerung: am Anfang waren es Todes-Zahlen, dann Infizierten-Zahlen und jetzt sind es die Fallzahlen, welche über die Freiheit entscheiden!)? 

2. Gibt es eine verlässliche Studie, die beweisen kann, dass die Masken-Diktatur – außer der steigenden Angst und der fortschreitenden Ausgrenzung – etwas bringt?

3. Warum legen die angehenden Ärzte ihren Hippokratischen-Eid nicht mehr feierlich ab, sondern bekommen es automatisch mit der bestandenen Prüfung verliehen? Es führt offensichtlich dazu, dass sie die heilenden Methoden nicht mehr bevorzugen und zu Verkäufer der Pharmaindustrie geworden sind. Ein krank gewordener Mensch ist jetzt ein Klient und nicht mehr ein Patient.

Ein Teil des Gelöbnis zur Erinnerung für die heutigen Ärzte: „…Meine Verordnungen werde ich treffen zu Nutz und Frommen der Kranken, nach bestem Vermögen und Urteil; ich werde sie bewahren vor Schaden und willkürlichem Unrecht(…) Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten(…)“.


Es war das Jahr 2020. Ein paar scheinbar unbekannte chinesische Wissenschaftler erfanden ein Virus, das es in sich hatte. Nach vielen Jahren Suche und Hoffnung, dass vor allem Baal Gates zugute kommen sollte, fand man das gesuchte Puzzleteil. Dabei vergaß man aber die Menschlichkeit, die sich in der Weltbevölkerung alsbald verbreitete. Obwohl am Anfang die Angst größer war als die Vernunft. Zum Glück aber deutete sich nach etwa acht Monaten die Wende. Niemand, auch nicht die gekauften Politiker und Medien ahnten, dass die Menschen für ihre Rechte doch aufstehen würden, sobald sie den Schwindel bemerken. Der Weg dahin war sehr steinig und zerrte so manchen von ihnen an die Grenzen des psychischen Wohlbefindens, aber letztendlich ging es um das kollektive Bewusstsein, das hier angegriffen wurde und früher oder später verteidigt werden musste.

Der Ausweg war nicht schwer, wie die langen Monate der Lügen, dennoch kostete es die benötigte Energie. Diese musste erst gefunden werden und von dem kollektiven Bewusstsein anerkannt werden. Es geschah, weil man die Kräfte von allen Menschen bündelte, etwas, was nötig und unausweichlich war. Es war wichtig, sowohl die Skeptiker als auch die Befürworter zusammen zu bringen. Wer sich diese Etikette aufkleben konnte, musste außerhalb des Diskurs bleiben. Nur so konnte der Ausweg und damit die verbundene Befreiung vollbracht werden. Man kennt es aus allen Kriegen und Konflikten, ob auf der politischen oder familiären Ebenen; nur ein waches Duo, aus vermeintlich Schuldigem und vermeintlich Unschuldigen, kann die Lösung finden. Kein Krieg endete friedlich. Es bedurfte immer den Willen eines Staates, genügend Soldaten zur Rettung zu entsenden und das im Augenblick der Schwäche des Gegners oder den Willen des Gegners, sich mit den Befreiern an einen Tisch zu setzen. Das kollektive Bewusstsein entscheidet, wann die Zeit für die Veränderung gekommen ist. Somit ist es wichtig, das Narrativ zu behalten, wenn der Wunsch – in diesem Beispiel einen niederen Wunsch eines Eugenikers, die ganze Menschheit unter die diktatorische Kontrolle zu bringen -, tatsächlich verändert werden soll.

Wir hängen alle zusammen und sind die Erbauer unserer Realität. Es reicht, den Fernseher auszuschalten, um die Welt besser betrachten zu können und somit reicht es wiederum, wenn ein paar Eugeniker diesen Bereich der Medien beherrschen. Dann beherrschen sie unseres kollektives Bewusstsein. Es klingt unvorstellbar und dennoch entspricht es der Wahrheit, die schon seit der Klarstellung der Quantenphysik sukzessiv verschwiegen wird. Man könnte sich wahrlich fragen: warum das denn? Die Antwort, meiner Meinung nach, ist einfach: weil damit die Versklavung, alle politischen Formen und alle Superreichen am Ende wären. Wenn allen Menschen auf einmal bewusst werden würde, dass sie, jeder einzelne, die Realität selbst kreieren können, wer würde sich dann noch fernsteuern lassen? Damit ist vollkommen klar, warum man alles daran setzt, diese neu entdeckte Weisheit nicht offenkundig zu verbreiten. Wenn wir alle, außer der Obrigkeit, den Kontrollen-Chip eingepflanzt bekommen werden, dann wird diese Weisheit verbreitetet, aber für uns nicht mehr erreichbar sein, weil wir bereits der Zwangskontrolle unterstehen werden. Deshalb erfand man schnell und scheinbar rechtzeitig ein Virus, welches in der abgeschwächten Form schon seit den 1960er Jahren vorhanden war, aber meinte, dass es neuartig ist, um das Narrativ an sich zu holen. Danach werden wir erfahren, was die Quantenphysik ist und nicht daran teilnehmen dürfen, weil unsere Gehirne nicht in der Lage sein werden, diese Informationen zu verarbeiten.

So war die Vorstellung, aber wie schon bemerkt, die Menschheit ist rechtzeitig aufgewacht und hat diesen Schwindel verhindern können! Die Verantwortlichen wurden vor Gericht gestellt und haben die höchsten Strafen, wie Kriegsverbrecher, erhalten und schon nach kurzer Zeit, konnten sich die Menschen wieder in den Armen liegen. Da war die Spaltung, wer auf welche Seite stand, wieder mal vergessen. Die Nähe und die Menschlichkeit zählten. Das Licht der Wahrheit brannte sehr hell. Zu hell, um die Lügen zu übersehen. Der Krieg gegen die Menschlichkeit ging wieder mal verloren und die Gewinner waren die liebenden und aufmerksam gewordenen Menschen. Zum Glück! Hoffentlich wird dies eine Lektion für die zukünftigen Generationen sein: Es liegt an Euch, zu leben und zu lieben. Die Obrigkeit wollte nie für Euch etwas tun, sondern immer schon nur für sich. Und daran erkennt man ihre Lügen! 

Blast it!

Ist das die Welt, in der wir gedeihen sollten? Die Teilung erhalten und noch mehr spalten, nur um länger an der Lüge fest halten zu können?
Ist das die Welt und ihre Gesellschaft, die uns falsche Dogmen beibringt, um diese selbst brechen oder gestalten zu können? Die modernen Philanthropen, also reiche Menschen ohne Moral und Sinn für Menschlichkeit, welche als Retter der Welt dargestellt werden – obwohl diese sich lediglich für die Vermehrung ihres Reichtum einsetzen, als sich tatsächlich für das Menschenwohl einzusetzen – stellen das moderne Dogma dar.
Viren und Krankheiten existieren überall und Lösungen hierfür sind nicht die teuren Impfungen, sondern die Bestrebung nach Fürsorge, eine gezielte Armutsbekämpfung und eine gesellschaftliche Gleichheit.
Ist das die Welt, wo wichtige Möchte-gern-Wissenschaftler sich verkaufen und den ärztlichen Kodex missachten? Gegen diesen Missbrauch an der Bevölkerung wird nicht protestiert, weil die Tötung ohne Armee oder Waffen geschieht, sondern mit den Nägeln (irgendwann, nach dem Wunsch von Baal Gates, sogar mit den Chips). Diese Leute können sich immer auf ihre Wissenschaft berufen und werden nie zur Rechenschaft gezogen, egal wie viele Menschen sie auf dem Gewissen haben werden.
Deshalb ist gerade jetzt wichtig, allen klar zu machen, dass Herr Drosten seit 2009 seinen tiefstaatlich verstrickten Plan umzusetzen versucht.
Achtung an die zukünftigen Menschen! Drosten ist Böse, wie Mr. und Mrs. Gates und alle anderen Konsortien, die mit Geld und Reichtum oder dem Versprechen dies zu erreichen, auf die Idee gekommen sind, die Welt selbst gestalten zu können – auf der Marke „Philanthrop“ rücklings reitend. 
Nun, Ihr Wahnsinnige, dann müsst Ihr Eure totalitäre Welt aber schnell durchboxen. Da kommt Eure Pandemie gerade rechtzeitig, zum richtigen Zeitpunkt – euren Zeitpunkt, der bei sog. Verschwörungstheorien längst bekannt war, aber das nur am Rande. Und das sind nicht die Politik oder die Politiker gewesen, die uns bei allen diesen immer wieder stattfindenden Versuchen, uns alle (vorwiegend unfreiwillig) als Labor-Kaninchen zu benutzen, geholfen haben. Die Gegenwehr der Bevölkerung und, Obacht, durch die Hilfe der Polizei, flog schon mal die große Impf-Lüge (Schweine-Grippe!) auf. Ja genau, die Polizei war das, die zurzeit überall fertig gemacht wird, nach dem Motto „wir machen alles nach, was in Amerika passiert“, mal sehen, ob es hilft. 
Eins hilft, das eigenes Gehirn anzuschalten und nicht nachplappern, was man im Radio oder im Fernseher gehört hat. Halt nachforschen und nicht sofort alles glauben. 
 
Ich bin auf die Welt gekommen für mich. Nicht für irgendjemanden, sondern für mich. Ich muss niemanden schützen, sowie mich nie jemand geschützt hat. Ich entscheide, was mit meinem Körper passiert und nicht Baal Gates und seine Melinda (beide keine Wissenschaftler, sondern reiche Säcke, die andere Wissenschaftler bezahlen) oder Xi und seine Schauspielerin (eine hochrangige WHO-Kommissarin) oder alle anderen machtbesessenen Schurken mit ihren schlagfertigen Ideen, die Bevölkerung abhängig zu machen (Radio, Fernseher, Filme, Werbung, Schule, Gesundheit, Regierungen…).
Wenn Politiker es nicht machen, weil sie selbst auf der Gehaltsliste von den obergenannten Unmenschen stehen, dann mache ich es kostenlos für alle und sage: Hey, Philanthropen! Ihr alle seid nicht besser, als die Mafia, mit dem Unterschied, dass ihr krank im Kopf vor Gier, Habsucht, Reichtum und Symbolismus seid. Eure Nummer in der Numerlogie ist NULL: eine ungeschriebene Ziffer, die vor Augen der Weltbevölkerung die Maske der Lüge trägt. Schämt Euch!
Lügen haben kurze Beine, also fangt an zu laufen.

Ich darf…

Am 27. Juni wird das abgesagte Konzert in der Krone Darmstadt nachgeholt. Die Auflagen zwingen uns dazu, dass wir nicht alle auf der Bühne stehen dürfen, aber wenigstens darf ich in Namen meiner Kollegen, unsere neuste CD präsentieren: „The time of unrest„.

Wer Zeit hat und den Corona-Blues mit Musik vertreiben möchte, weiß Bescheid!

Wir sehen uns!

Krone A4-mitPauli 27-06-2020

 

Get up, stand up for your rights!

Ich bin keine Hellseherin, aber ich orakele jetzt schon, welchem Plan wir Zeugen sein werden:
– die Unruhen, die aus friedlichen Protesten zur Bürgerkriegen weltweit führen werden; dies wird geschehen mit Hilfe der Antifa, welche von den Befürwortern der Neuen Welt Ordnung unterstützt und finanziert wird.
Deshalb nannte man noch vor einer Woche die Menschen, die gegen die sog. Corona friedlich protestierten, Verschwörungstheoretiker, Aluhut-Träger und Wahrheit-Leugner. Damals sprachen sich bereits ersten Politiker öffentlich dafür, die freie Meinungsäußerung zu überdenken oder man versuchte die Meinung zu manipulieren und behauptete, dass diese Proteste durch die Rechtsextremisten unterwandert werden. Vor allem aber, passten alle schön darauf, dass es nur bestimmte Mengen an Protestierenden gab, ansonsten sprengte die Polizei die Versammlung und der Protest war beendet.
Und jetzt schauen wir auf das vergangene Wochenende (06.06.2020). Obwohl die bestimmte Menge der Protestierenden in vielen großen Städten weiterhin gilt, werden die Berichte darüber vollkommen anderes formuliert. Es wurde ein Thema neu entfachtet, welches schon immer ein Teil der amerikanischen Geschichte war und ist und niemals aufhören wird zu sein, wenn hiermit immer wieder die politischen Hintergrundspielchen veranstaltet werden. Sobald die Leute, die aus diesen Unruhen ihr Kapital geschlagen haben werden, wird das Thema, wie schon viele Jahre zuvor, verschwinden.
Aber jetzt mal am Rande, das sog. Corona-Virus ist noch angeblich da und es gelten angeblich die Abstandsregeln. In den Nachrichten aber wird nicht mehr vom Leugner-Mob berichtet, sondern von #BlackLivesMatter. Diese Proteste werden nicht gesprengt oder gar unterbrochen. Hier stellt sich kein Polizist und zählt durch, wieviel Menschen tatsächlich an der Versammlung teilgenommen hatten.
Hör mal! Sogar Herr Spahn meinte, er finde die Proteste richtig und sorge sich lediglich um die Gesundheit der Menschen. Vor einer Woche sorgte er sich nicht, um die Gesundheit die Menschen, die gegen sog. Corona protestierten. Aber bleiben wir „solidarisch“, Sarkasmus zu Ende.
Zumal diese Proteste keinesfalls friedlich sind, weil sie von Antifa zum Ausschlachtungskampf stilisiert werden und von vielen Unterstützern fleißig mit Steinen, Baseballschlägern etc. versorgt werden. Da passt doch „kreativ“ gut, dass das Vermummungsverbot aufgehoben wurde…und dass für diese Zeit die Menge der Protestierenden nicht so wichtig erscheint.
Was danach folgt, werden die Test sein, die beweisen, dass diese „Lockerung“ zu mehr Infektionen geführt habe, um das Spiel (Maskenball) möglichst weiterhin zu halten, um:
– die „getürkten“ Wahlen weltweit durchzuführen; in Polen wird gerade das Gesetzt geändert, damit die Wahlen per Brief geschehen können. In USA werben die politischen „Blindfolger“ der neuen Welt Ordnung sehr fleißig für die Briefwahlen sein. Die Liste wird bestimmt länger, weil:
– die zweite sog. Corona-Welle zwischen September und November kommen wird, um die Angst noch länger zu erhalten und die wirtschaftlichen Folgen für die ganze Welt spürbar zu machen…um dann, spätestens im Januar 2021 eine Impfpflicht-Diskussion zu beginnen, welche mit den Impfgängern vergliechen wird. Man wird ja das „kompliziert“ produziertes Impfstoff vom B.Gates unbedingt „verteilen“ wollen…komme was wolle.
Eine logische Frage zum Schluß, welche sich niemand stellt: Warum erreichte die sog. Corona-Pandemie tatsächlich die ganze Welt? Noch so kleinste Insel konnten die Viren nachweisen. Wenn man aber die Geschichten der vorangegangenen Pandemien kennt, dann lernt man, dass die Viren einen bestimmten Teil der Welt erreichten.
Also warum jetzt weltweit und warum so wesentlich schwächer als jeder Virus zuvor und warum ist jetzt jeder einzelne Mensch für das Überleben anderer Menschen verantwortlich?
Aber kein Mensch wird für das Überleben der Natur verantwortlich gemacht…wenn er es bezahlt hat.

The truth is not enough…

Falls mir einer vor ein paar Tagen gesagt hätte, ich werde an dieser Stelle meine sehr lange andauernde Meinung über den amerikanischen Präsidenten korrigieren, den hätte ich höchstens ausgelacht und zum Teufel geschickt. Dennoch ist es an der Zeit auch hier die Augen auf andere Sachen zu lenken, um nicht ferngesteuert zu bleiben und um sich der eindeutigen Manipulation zu entziehen.
Ich fange an mit einem einfachen Beispiel aus dem Leben jedes Menschen: stellt Euch vor, einen Mann, der sich mit einem Kumpel beim Bier unterhält. Er erzählt von seiner Beziehung zur eine Frau und weil er angetrunken ist, wird seine Zunge lockerer und ihm rutsch raus, dass seine Freundin „typisch Frau ist“. Sein Trink-Kompaner nimmt das Gespräch auf, schneidet die passenden Stellen heraus und spielt es dieser Frau vor…weil er das lustig findet oder weil er andere Interessen daran hat. Und jetzt, was wird wohl passieren? Das kann man sich sehr leicht vorstellen, nicht wahr? 
Dieses einfache Beispiel wird haargenau so in der Gesellschaft immer wieder gespielt. So werden Politiker bloß gestellt, so werden unliebsam gewordene Arbeitskollegen denunziert, so wird Kindern beigebracht, den Gesetze der Erwachsenen zu folgen. So funktioniert diese Welt seit sehr vielen Jahren. Ob Ihr das glaubt oder nicht, der amerikanische Präsident stellte sich diesen dauerhaft abgespielten Normen entgegen, weil er dahinter stehende Interessen von ein paar wenigen Menschen ans Tageslicht bringen möchte. Deshalb sollte es niemanden mehr verwundern, dass die Methode des Bloßstellen auch hier angewendet wird. Die Medien präsentieren nur das, was ihnen der Aufsichtsrat erlaubt hat (dieser setzt sich auch aus Politikern und privaten Aktionären zusammen). Nur selten kommt es bei den Nachrichtensprechern zur persönlichen Gefühlsausbrüchen, aber es geschieht manchmal. 
Zum Beispiel: Noch bis vor ein paar Wochen, sprach man von Corona-Toten und das wirklich wochenlang, bis die Angst in der Bevölkerung so tief verankert war, dass die Gesellschaft sich in zwei Lager spaltete, in solidarischen und unsolidarischen Menschen. Dabei zählen zu den „Solidarischen“ die Leute, die Masken tragen und also der politischen Obrigkeiten folgen und die „Unsolidarischen“ sind die, die gezwungen wurden, Masken zu tragen und sich gegen den seit Wochen verbreitenden Lügen friedlich zur Wehr setzen. Und damit das Beispiel von oben hier ebenfalls angewendet werden kann, sendet man organisierte, bezahlte und vermummte Chaoten, die diese friedliche Proteste unterwandern und daraus einen vermeintlichen Konflikt schnüren #USAonFire. Seit ein paar Tagen aber wird in den Nachrichten von „Menschen, die in Verbindung mit Corona-Virus verstorben sind“ gesprochen. #WachAuf
Es ist richtig, die WHO Zahlungen zu stoppen, überhaupt diese Organisation in Frage zu stellen, weil diese Organisation nicht mehr objektiv handelt, sondern subjektive Meinung von den privaten Spendengebern vertritt. Es ist gefährlich, dieser Organisation weiterhin so viel Macht zuzusprechen, wenn sie weltweit die Gesundheitsämter verbindlich beraten darf und in dieser Krise eindeutig den falschen Interessen verfolgt. Wie konnte eine so wichtige Organisation einen Präsidenten wählen, der in seinem eigenen Land, als Gesundheitsminister, drei Cholera-Ausbrüche verschwiegen hat. Man wählt so einen, weil man diese Person bei der jetzigen Pandemie sehr gut gebrauchen kann. Erfahrungen machen einen zum Meister und in der Obrigkeit und somit auch in der Politik werden einzelne Menschen seit eh und je bei Fehlern praktisch befördert. Immer dann, wenn sie für etwas gebraucht werden.
Es ist richtig, die Internet-Giganten zu regulieren, weil sie je nach ihrer Machtstellung die ursprünglichen Voraussetzungen immer wieder verändern und das erst, wenn die gewisse Sucht der User bereits vorhanden ist. Es werden Algorithmen benutzt und modifiziert, Interessen verändert und Meinung geprägt. 
Es ist richtig, dem chinesischen Machthaber die Stirn zu bieten, weil er die Epidemie in Wuhan dafür benutzte, die eigene Wirtschaftskraft unter beweis zu stellen. Noch vor ein paar Jahren „blutete“ die Welt bei der amerikanischen Finanzkrise, diesmal „blutet“ die Welt, weil die Weltfabrik alles zu gemacht hat. Seltsam, dass praktisch alle Masken und Schutz-Visire aus chinesischen Fabriken kommen. Waren sie vorberietet? Brauchen sie es nicht mehr? Haben sie doch weiter produziert? Niemand sollte chinesische Flugzeuge landen lassen, solange die Wildtiermärkte in China ihre Betriebe weiterhin, wie gewohnt, führen, um somit die Weltbevölkerung vor weiteren Viren, die sich vom Tier zum Menschen übertragen, zu schützen. Wir wollen doch nicht von China und Xi abhängig werden, sonst werden wir die Masken, wie die Chinesen, ab jetzt für immer tragen. Dies gilt es zu vermeiden! Wir müssen uns der kommunistischen Vorstellung der Welt, also einer totalitären Welt, wo es keine Wahl gibt, entgegen setzten.
Übrigens, deshalb hat man auch hierzulande, in der sog. Pandemie-Krise alles daran gesetzt einen bzw. einer bestimmten Gruppe der Menschen „das Wort“, die Führung, die Macht zu zusprechen. Man deformierte jeden, der eine andere Meinung hatte. Da war es kinderleicht jedem Querdenker eine linke oder rechte Gesinnung zu zuschreiben, weil die Bevölkerung mit ihren eigenen Ängsten zu beschäftig war, um eigne Meinung tatsächlich bilden zu können. Schon daran gedacht?
Ps. Ich habe scheinbar den amerikanischen Präsidenten in einem richtigen Bild dargestellt. Wer „Twin Peaks“ kennt und die neuste Staffel gesehen hatte, weiß, dass auch Agent Cooper den Weg heraus gefunden hat. Vielleicht passiert es auch gerade jetzt mit uns allen und wir haben einen Menschen, nicht mal Politiker, der genug Macht bekommen hat, um diese Menschlichkeit in uns allen zum Vorschein zu bringen.

C-HAOS O-BRIGKEITEN R-EGIM O-FFENBARUNG N-AIVITÄT A-NGST

Bitte, wach auf bevor es zu spät ist. Bitte, tu das für uns alle.
Hört endlich auf, Euch mit dem Zwang nach sogenannter Solidarität zu verarschen. Die wahre Solidarität kommt aus dem einfachen Volk, das sich gegen die politischen Obrigkeiten zu widersetzten versuchte! Oder hast Du schon einen solidarischen, reichen Menschen erlebt? (Und bitte komm’ mir nicht mit B. Gates, weil ab 49:05 wirst Du gleich hören können, wie solidarisch der Mann ist). Oder schon einen solidarischen Politiker erlebt, also Politiker, der das, was er fordert, auch tatsächlich selbst vorlebt? („Gute“ Politiker ziehen sich früher oder später zurück, weil sie nichts gegen die festgefahrenen, politischen Machtspielchen entgegensetzen können z.B. Sahra Wagenknecht). 
Das hier und jetzt ist schlicht und einfach Manipulation, um die geltenden Menschenrechte zu verändern, die persönlichen Entscheidungen zu deformieren und um uns alle einem Glaubenskrieg zu unterziehen – der diesmal gar nichts mit der tatsächlichen Religion zu tun haben wird, sondern uns alle zwischen „Gut und Böse“ spalten wird. Die neue Religion ist die Digitale Welt (unsere Daten) und die Pharmaindustrie (unsere Gesundheit). Viel Spaß damit! Und entscheide Dich jetzt, auf welche Seite Du stehst und komme mir nicht mit: Sei solidarisch und trage eine Maske. Weil das eben unsolidarisch ist, wenn die persönlichen Entscheidungen vorweggenommen werden, weil sie politisch motiviert sind.
Wer nach diese Sendung noch an Solidarität glaubt oder denkt, dass er irgend jemand schützen müsste, sollte vielleicht von so einem „Aluhut-Träger“ einen Hut ausleihen, bevor es doch zu spät ist. Aber ich setze noch auf den menschlichen Verstand und hoffe auf Euch.
Sei solidarisch mit all den Menschen, die jeden Samstag bei sog. Hygiene-Demos für Eure Menschenrechte anstehen. Diese Menschen sind tatsächlich solidarisch, weil sie ihr persönliches Wohlbefinden mit der Allgemeinheit teilen möchten und Fakten zutage bringen, die vom Mainstream und der Politik gekonnt verschwiegen oder belächelt werden, obwohl sie stimmen. Frage an die Nachrichten-Medien: Warum interviewt ihr immer die offensichtlich „einfachen“ Menschen und setzt ihre Meinung mit einer rechten oder linken Szene gleich? Gibt es in euren Vorstellungen keine Menschen, die ganz einfach um ihre Freiheit die berechtigten Sorgen sich machen? Die Politik darf nicht über das Wohlbefinden jeden einzelnen bestimmen, sonst ist das eine Diktatur. Sie darf lediglich den Weg hindeuten und die Menschen davon überzeugen, diesen Weg zu gehen. Nicht mehr und nicht weniger. Dann ist das die Freiheit, die in vielen demokratischen Grundgesetzen eigentlich verankert ist.
Und hier noch meine kurze Zusammenfassung der Sendung, für alle, die zu viel gesehen haben und nichts mehr sehen möchten oder für die, die sich nicht länger als 15 Minuten auf eine Sache konzentrieren können. Ich stelle Euch nicht bloß, sondern habe Mitgefühl mit Euch, weil ich weiß, dass ihr nicht wisst, dass Eure Nervosität, Angst und ferngesteuerten Gefühle durch eine Manipulation Eures Lebens bereits seit vielen Jahren stattfinden.
In der Sendung zu Gast waren:
– Renée Schoeder (Biochemikerin, langjähriges Mitglied der Bioethik-Kommission)
Sie würde sich impfen lassen und wäre bereit, sich als eine Testperson für jegliche neue Impfungen zur Verfügung zu stellen. Sie plädiert für eine Impfpflicht, meint aber, dass es nicht machbar wäre, solange die Menschen die Gefahren des Virus unterschätzen. Ihre Vorstellung ist, dass die Menschen aufgeklärt werden sollten, um sich letztendlich freiwillig impfen zu lassen.
Fällt Euch auf, wie „verstrahlt“ die Frau wirkt? Man hat das Gefühl, dass sie teilweise kurz vor Einknicken ist und sie unterbricht gerne Aussagen, die Impfpflicht oder B. Gates kritisieren. Aber da steht „Wissenschaftlerin“, also Achtung, wichtig…zuhören und alles glauben 😉
– Andreas Sönnichsen (Facharzt für Allgemeinmedizin, Leiter der Abteilung für Allgemeinmedizin an der MedUni Wien)
Er findet das Thema „Impfpflicht“ zu verfrüht, solange kein Impfstoff zur Verfügung steht und findet bedenklich, dass man solche Aussagen trifft, wie: Ohne Impfstoff kein Rückgang zur Normalität. Er leugnet den Virus nicht, aber die faktischen Zahlen der Infizierten (auch nach Lockerungen!) sind rückläufig und die Angst, die weiterhin verbreitet wird, ist unbegründet und zu einseitig. Er denkt, dass dieses Virus den gleichen Weg nehmen könnte, wie alle bisherigen Pandemien: Sie kommen und gehen. Des Weiteren kritisiert er den Umgang mit den Impfgängern in Deutschland: Das Masern-Impfpflicht-Thema war eindeutig politisch motiviert, weil es keinen Ausbruch gab und lediglich ein sehr kleiner Anteil der Kinder bzw. Ihre Eltern, die Impfung verweigerte.
Da stellt sich die Frage: Warum so ein kleiner Anteil der sog. Impfgegner zu einem Impfpflicht-Zwang führen konnte? Heureka! Warum so ein kleiner Anteil an sog. Risikopatienten dazu führen sollte, dass sich alle Menschen gegen diesen Virus impfen müssen? Wach auf!
– Clemens Arvay (Biologe, Gesundheitsökologe)
Er sagt, dass die einseitige Konzentration auf die Entwicklung eines Impfstoffs, die Impfstoff-Zulassungsstandards untergraben würde; etwas, was unbedingt verhindern werden muss (Fakt: alle Staaten sprechen sich für die schnelle Zulassung eines Impfstoffs, was die Gefahr mit sich bringt, dass die Menschen unwissentlich sich einer Impfung aussetzen, welche mehr Schaden einrichtet als zu helfen. Nur, weil ein Staat, im Falle eines Schadens durch die Zwangsimpfung haftet, nutzt das am Ende keinem Menschen, wenn er davon Schaden trägt oder daran stirbt). Er plädiert für die Vorsorge: Impfstoffe – ja, aber nur welche, die nachweislich einen Nutzen haben. Er kritisiert, dass die Pharmaindustrie die Dinge vorantreibt, um die eigenen finanziellen Interessen durchzusetzen. Eine Vorsorge ist da nicht auf der Agenda, weil sie nicht gewinnbringend ist und zu lange dauert.
Die wichtige Aussagen von ihm: Es gibt drei klinischen Phasen, um ein Impfstoff zuzulassen. Bei der WHO sind international 124 Kandidaten für ein Corona-Impfstoff angemeldet worden. Der größter Teil davon ist in einer pre-klinischen Phase, also weit zurück; 11 sind bereits in der klinischen Phase und 5 davon sind klassische genetische Impfstoffe (DNA, RNA). Der DNA-Impfstoff kann das menschliche Genom verändern, was wissenschaftlich belegbar ist und nicht ausreichend an Menschen getestet werden konnte, etwas, was sehr bedenklich ist und aufhorchen lassen sollte, weil hier ein Interessenkonflikt entsteht.
– Bert Ehgartner (Wissenschaftsjournalist)
Er sagt zum Thema Impfstoffe folgendes: Es gab bereits Probleme bei den bestehenden Impfstoffen, wie z.B. Influenza im Jahr 2009, wo nachweislich viele Menschen einen Schaden davon trugen, weil ein Impfstoff zu schnell entwickelt worden ist und somit die Standards – dritte klinische Phase (Nachweis der Nebenwirkungen) – übergangen worden ist.
Es wurde noch per Videokonferenz Frank Ulrich Montgomery (Präsident des Weltärztebundes) dazu geschaltet, aber ich bringe seine Aussagen nicht zusammen, weil seine Meinungen zu verwirrend und mehr ferngesteuert als wahrhaftig sind. Z.B. er träumt davon, dass alle die zukünftig gegen Corona nicht geimpft sind, gewisse Räumlichkeiten nicht mehr aufsuchen können werden, analog zur Masern-Impfpflicht in Schulen und Kitas. Guten Tag, willst du mich auf’s Korn nehmen? Aber überzeugt Euch selbst.
Fazit: Die Pharmaindustrie kann an einem gesunden Menschen nichts verdienen. Bill Gates spendet nicht und ist sein Geld los, sondern er investiert, um einen Gewinn zu erzielen…mit unserer Gesundheit, weil er sich das leisten kann. Es ist bedenklich, dass er ständig vor einem Virus warnte und sich jetzt plötzlich die Impfpflicht für 7 Milliarden Menschen wünscht. Wer ist der Mann? Gott? Weil er mehr Geld hat, als jeder andere Mensch auf der Erde? Ist Geld der neue Gott? Hat Gates Dich oder mich auf die Welt gebracht? Also warum glauben manche, dass er ohne Interessen handelt? Hier, Geld für Dich, ich hab’ ja zu viel…Glaubst Du das wirklich? Hast Du schon so etwas in Deinem privaten Umfeld erlebt?
 
Die Gesundheit der Menschen darf nicht am Kapitalmarkt gehandelt werden, sonst sind wir alle verloren! WACH AUF! Lass Deine Zirbeldrüse (Dein drittes Auge) offen und verkalke es nicht mit Medikamenten, die mehr Nebenwirkungen haben, als einen Nutzen und Dich stets und langsam verdummen lassen. 
Ich kenne keinen Corona-Infizierten. Ich kenne auch keinen Schmerzpatienten, der durch die Medikamente schmerzfrei lebt. Ich kenne keinen Depressionspatienten, der durch die Psychopharmaka die Dämonen für immer schlafen lassen konnte…und Du?
Ps. Bei der Veröffentlichung wurde mir angezeigt, dass die Textstellen geschwärzt sind…falls es bei Euch auch so erscheint – ich war es nicht…das nur am Rande…

We? Wir? My? Nous? мы? …

Die Natur verändert sich und wir stecken in der Frage fest, wer trägt die Schuld daran, anstatt zu handeln.

Wir schauen auf die ekelhaften Lebensbedienungen des Vieh – wie es mit Antbiotiker aufgeputscht wird – und sind entsetzt, dass vier Scheiben Wurst beim ALDI doch noch unverschämte 1, 50 EUR kosten. Da das Interesse an der 1,50 EUR Wurst sehr groß ist, erhöht sich der Bedarf an landwirtschaftlichen Flächen, die nur für den Viehzucht gebraucht und für die Nahrungsproduktion unbrauchbar gemacht werden. Die Zugabe von Chemie wie z.B. Glyphosat macht den Boden sauer und nicht mehr nachhaltig. Die natürlichen Weide-Pflanzen, Insekten und Tiere verschwinden unwiederbringlich. Und so weiter…die Liste ist sehr lang und wird durch jahrelange Untätigkeit immer länger.

Einer will ausgemacht haben, dass die Natur selbst die Schuld trägt. Ein andere sieht den Menschen, als den Hauptverursacher. Und was macht so ein Mensch? Er wehrt sich – selbstverständlich. Weil er sein Leben so vorgelebt bekommen hatte und nicht versteht, warum sein Vater es leben konnte und er jetzt nicht mehr. Oder weil er sein Leben weitgehend der Natur angepasst hatte und nicht versteht, warum er  in der Krise keinen Dank dafür bekommt, sondern als Verursacher mitgezählt wird.

Es ist viel leichter alles auf alle Menschen zu schieben, weil dann ist der Schuldiger nahezu jeder auf der Strasse. Sobald Politiker oder allgemein die Politik, sich im Krisenmodus befindet, dann und erst dann, sind das WIR – also der jeweilige Politiker und die Menschen – gefragt, um das mögliche Versagen danach auch auf das WIR schieben zu können. Dann wird das egal sein, dass Du oder ich, das WIR von Anfang an nicht waren.

In the name of…nature

Im Augenblick der Pandemie-Krise konzentrieren sich alle Staaten darauf, den Vergleich mit den anderen Staaten zu ziehen: die Massnahmen, die getroffen wurden; die Anzahl der Verstorbenen und der Infizierten; wer ist gut durchgekommen, wen stellt man an den Pranger. Die Politiker wetten um die Gunst der Stunde, um ihre Konzepte durchzusetzen, wie Orban in Ungarn oder Kaczynski in Polen. Und was machen die normalen Bürger? Sie konzentrieren sich darauf: die Masken ordentlich zu tragen, Abstand zu halten, auch zu eigenen Freunden oder die Mitmenschen, mit der anderen Auffassung für den Selbstschutz, zu petzen und schlecht zu machen. Macht Euch diese freundliche Diktatur Spaß?
Ich denke daran, dass die Berichte über – damals noch – Epidemie in Wuhan spätestens Anfang des Jahres von der WHO mitgeteilt wurden. Und ich war dabei. Und was geschah in Europa oder auf der Welt? Gar nichts. Man dachte, dass es höchstwahrscheinlich nur China betreffen wird. Deshalb verhängte man keine Einreisesperren für Menschen, die aus China kamen – etwas, was in jedem Pandemie-Plan als das höchste Gebot stehen musste/sollte. Ich frag mich, ob dieser ganzer Maskenball da draußen nicht das Ablenkungsmanöver für das Versäumnis der politischen Handlung ist? Und das tatsächlich weltweit.
Macht diese Erkenntnis die Wut berechtigt? Ich denke nicht, weil sie sich wiederholen würde und das Endergebnis wiedermal ein Krieg wäre. Dies hätte nicht nur die kommende Generation, sondern tatsächlich, jeden einzelnen Menschen, weltweit betroffen, weil dann das oberste Gebot – die Natur zu schützen – wiedermal auf den Zukunftsplan kommen würde. Kein Virus kann so tödlich sein, wie die Natur, die Ihre Rechte verteidigt.

Immunsystem – schon was davon gehört?

Es ist Zeit für ein Resume und es liegt nur an Euch auch selbst nachzudenken.
Fakt (laut WHO): das Corona Virus ist neuartig, weil es im Unterschied zu anderen Viren keine eigene Verdauung besitzt, weshalb es sich nur in einem Wirt verbreiten kann. Es ist winzig klein und trocknet sofort aus, wenn es nicht schnell genug Feuchtigkeit bekommt z.B. von feuchten Masken, die auf einmal, nach wochenlanger Empfehlung der WHO keine Masken zu tragen, gekippt wurde, zugunsten des angeblichen „Schutz des Menschenlebens“. Ach nee, Schutz des Menschenlebens? Meint Ihr wirklich? Na dann atme die städtische Luft tief ein, am besten stellst Du Dich nah an einen Flughafen und atmest noch tiefer. Viel Spaß mit den Abgasen. Aber wir sprechen vom Schutz des Menschenlebens, nicht wahr?
Fakt: Vor Corona:
– fehlende Polizeipräsenz: Da aber jetzt die Regeln zu befolgen sind, wie in einer Diktatur, also ohne Diskussion oder Alternativen (wie z.B. in Schweden, wo man sich gleichzeitig mit Psychologen zusammentat und erfahren hatte, dass der komplette Lockdown zu verheerenden Konsequenzen führen werde, wie Psychosen, Angstzuständen, Depressionen usw.) sieht man auf einmal an jeder Ecke einer Großstadt die geballte Polizeipräsenz. Es werden Bußgelder verhängt, obwohl die Gerichte die Regeln der Ausgangssperre kippten. Die Politik musste lange Zeit nichts ändern und konnte mit ihren Zahlen hantieren, weil sie scheinbar eine Bevölkerung gezüchtet hat, die gehorcht, sobald eine starke Stimme etwas sagt. Aber wo ist diese starke Stimme? Hat der Wettbewerb begonnen oder waren wir schon seit der letzten Wahl Zeuge von einem Wettbewerb, um diesen Posten. Wer wird das jetzt sein?
– parlamentarische Demokratie: Obwohl die Bevölkerung ihre Stimmen abgaben und somit quasi ein politisches Mandat einer Partei und nicht einem Politiker zutrauten, werden alle Maßnahmen nur von sehr kleinen Gruppen durchgeboxt. Falls die Opposition etwas dagegen bringen wollen würde, hätte sie von der Bildzeitung (quasi Fox News Deutschland) einen Stempel abbekommen und es würde überall im Fernseher berichtet, wie die User der assozialen Medien nach der fehlenden Empathie aufschreien. Aber komm, diese Leute verstehen was von Empathie, nicht wahr? Deshalb bewerten sie jeden, auch Menschen die sie gar nicht kennen, weil sie so emphatisch sind…quasi Helfer in der Not…nur um einen Fremden ganz einfach nach der bestimmten Mainstream-Vorstellung zu verbiegen. Empathie 2.0, nicht wahr?
Aber zurück zur realen Welt. Gerade jetzt scheint es so, als ob man sich von den unliebsam gewordenen Politikern befreien wollen möchte, wie neulich bei Boris Palmer. Nur weil er nicht mit dem Strom schwimmt, wird er gleich fertig gemacht. Man will ja in der neuen Weltordnung keine Querdenker haben, deshalb schweigt jeder, der die Regierungsmaßnahmen kritisch bewerten wollen würde, aber den sicheren Posten nicht unbedingt verlieren will. Also ist das noch eine parlamentarische Demokratie, wenn die Opposition oder einzelne Politiker nichts entgegen bringen können/dürfen, weil alles bereits beschloßen und abgesegnet wurde? Im Namen der Menschenrechte…das ich nicht lache. Am Anfang sagte Merkel, daß wir unter einem Prozent der Sterblichkeitsrate kommen müssen, um über Lockerungen zu sprechen. Als diese Prozentzahl erreicht wurde, hat das RKI kurzerhand die neue Berechnung empfohlen, wodurch die Prozentzahl wieder anstieg.
Ist Euch allen eigentlich klar, dass jedes Jahr 25 Tausend Menschen an Grippe sterben und dieser Fakt medial nicht verbreitet wird? Ich kann mich nicht erinnern, dass es im Winter, bei der gravierenden Influenza, je empfohlen wurde, andere Menschen zu schützen. Ist Euch klar, dass sog. Pandemie-Zentren und die Ausbreitungswege nachverfolgt werden konnten und das ohne Apps oder Überwachung?
Fakt ist, jeder Mensch wird eines Tages sterben. Aber die Angst davor konnten/können keine Religionen und auch keine Ärzte nehmen. Der Angstzustand hat sich zum passenden Mittel der Manipulation herauskristallisiert und wird immer wieder verwendet, wenn Menschen gehorsam sein sollen.
Was dagegen hilft, ist für nahezu jeden Menschen erreichbar: die eigenen Kräfte des Immunsystems. Abhärtung. Der Glaube an sich selbst. Der Wille, die motorischen Fähigkeiten des Homo Sapiens auszuüben, anstatt zum Homo Sedens zu degradieren, was der mangelnde Bewegungsdrang wäre… Schlechte Vorbilder erziehen eine weniger sich bewegende Generation.
Es kann nicht sein, dass die Steuerzahler weltweit für diese Krise bezahlen, egal ob sie gesund sind, gesund lebten, gesund geblieben sind oder gesund bleiben wollen. Es ist offensichtlich, dass der Klimawandel und der Wandel der Gesellschaft zum Homo Sedens die Hauptursachen für viele kommenden Krankheiten, Viren und Bakterien sein wird und bereits ist. Wenn die Welt bald brennen wird, werden auch die Steuerzahler es bezahlen, egal wie klimafreundlich sie zu leben versuchen. Deshalb, wenn man schon vom Schutz des Menschenleben spricht, dann nicht wegen eines Virus, das zwar neuartig ist, aber bei Weitem nicht so gefährlich, wie die Pest es einst war, sondern deshalb, weil alle an einem Strang gezogen werden, um letztendlich gleich zu sein. Hätte man die Zuversicht verbreitet und empfohlen, Immunkräfte zu stärken, bei dem gleichzeitigem Schutz der Risikogruppen, anstatt Angst und ja, Diktatur zu schnüren, dann wäre die Gesellschaft nicht so verwirrt und anfällig für die jegliche sog. Verschwörungstheorien, welche durch all die Wirr-Zahlen, öffentlich gewordenen und veröffentlichen Fakten sowie der Starrköpfigkeit der Politiker sehr viel Material bekommen haben, um noch mehr zu verwirren.
Und jetzt werden Wünsche laut, nach mehr digitaler Revolution, etwas was Baal Gates sehr gut gefällt, um die Homo Sedens Entwicklung zu befeuern. Man möchte alles anders machen, aber keiner sagt, wie anders oder fragt die Weltbevölkerung.
Werden Elektroautos analog zu allen Kraftfahrzeugen steuerlich vorteilhafter berechnet? Es könnte passieren. Vielleicht wachen manche Regierungen auf und fangen an, einen wirklichen Klimaschutz zu besprechen, zu dem nicht nur der Schutz des Menschenlebens gehört, sondern auch der Schutz der Tiervielfalt, Schutz des Waldes, Schutz des Bodens, Schutz der Wasserversorgung, Schutz der Nahrung usw. Klingt schon mal gewaltig und keiner kann sich wehren oder auf Empathie hoffen, weil wir die Sprache der Natur längst verlernt haben, weshalb wir vergessen, dass unser Immunsystem diese Verbindung zur Natur tagtäglich herstellt.